Mit ‘Vermögensmanagement’ getaggte Artikel

Steuerlast senken unter Vorbehalten

Mittwoch, 21. Dezember 2011

In der aktuellen Ausgabe des Fachmagazins “Fonds exklusiv” steht Dipl.-Kfm. Markus Oberg von Eck & Oberg aus Kiel Rede und Antwort in Sachen Basisrente. Mit der sog. Rüruprente lässt sich die Steuerlast senken und für das Rentenalter vorsorgen. Im Gegenzug setzt der Staat den Versicherungsnehmern enge Grenzen. Die Fachberater von Eck & Oberg beraten Kunden an den Standorten Kiel, Hamburg, Bremen und Lübeck und gewähren in diesem Artikel einen Einblick in Ihre Arbeit. Kunden sollten eine Reihe von Faktoren genau prüfen bevor Sie sich entscheiden.

Hier finden Sie den vollständigen Artikel:

2011-12-01 STeuerlast senken unter Vorbehalten

www.eck-oberg.com

www.baufi-seminare.de

Kiel   Hamburg   Bremen   Lübeck

Nachwachsende Rendite

Freitag, 18. November 2011

“Kaufe Farmland – es ist das einzige Produkt, das nicht mehr hergestellt wird” riet Henry Ford bereits 1934. Markus Oberg, Geschäftsführer vom Kieler Finanzdienstleistungsunternehmen Eck & Oberg (www.eck-oberg.com) stand ein weiteres Mal dem Berliner Tagesspiegel Rede und Antwort zum Thema alternative Investitionen. Im Fokus des Artikels stehen Kapitalanlagen in Ackerland und Wald.

Informieren Sie sich hier, wie Sie Ihr Vermögen in der Natur vermehren:

http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/nachwachsende-rendite/5817888.html

Weitere hilfreiche Tipps zu den Themen Geldanlage, Versicherungen und Immobilienfinanzierung für

Bremen – Hamburg – Kiel – Lübeck

erhalten Sie hier:

www.eck-oberg.com

www.baufi-seminare.de

Wald und Wein

Freitag, 30. September 2011

Die unruhe an den Börsen treibt den Goldpreis. Doch Anleger können auch in andere Sachwerte investieren.Die Augsburger Allgemeine Zeitung griff ebenfalls dieses Thema auf und veröffentlichte das Interview von Diplomkaufmann Markus Oberg Estate Planner (ebs) zum Thema der alternativen Geldanlagen.

 http://eck-oberg.com/unternehmen/team-ansprechpartner/

hier lesen Sie den vollständigen Artikel:

Wein Gold 12 08 11

Rendite à la Bohème

Donnerstag, 22. September 2011

Die Tipps zur Geldanlage bei alternativen Investments erregten auch das Interesse des Berliner Tagesspiegel. Gestern gab Dipl.-Kfm. Markus Oberg hier ein weiteres Interview zu diesem interessanten Thema.

Hier finden Sie den vollständigen Artikel:

Tagesspiegel_Alternative Geldanlagen

Lieber in einen Wald investieren als in Weinflaschen

Montag, 19. September 2011

Die Anlagetipps von Dipl.-Kfm. Markus Oberg finden eine weite Verbreitung. So drückte auch die Thüringer Landeszeitung (TLZ) den Artikel:

http://blog.eck-oberg.com/wp-content/uploads/2011/09/Lieber-in-einen-Wald-als-in-Weinflaschen-investieren.pdf

Tipps zur Investition

Donnerstag, 15. September 2011

Auch die Wetzlarer Neue Zeitung veröffentlichte die Ratschläge von Dipl.-Kfm. Markus Oberg Estate Planner (ebs) zum Thema alternative Geldanlage.

Hier können Sie den Artikel lesen:

http://blog.eck-oberg.com/wp-content/uploads/2011/09/Wetzlarer-Neue-Zeitung_-Tipps-zur-Investition.pdf

Jenseits des Goldes

Donnerstag, 08. September 2011

Dipl.-Kfm. Markus Oberg Estate Planner (ebs) stand der Mitteldeutschen Zeitung Rede und Antwort zum Thema alternative Geldanlagen.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier:

Jenseits des Goldes

Inflationsangst nimmt sprunghaft zu

Freitag, 11. Juni 2010

Die Anleger ängstigen sich zunehmend vor einem Anstieg der Teuerungsrate. Nach einer Umfrage rechnen mehr als zwei Drittel mit steigenden Preisen.

Mit 73 Prozent hat der Anteil der Befragten, die davon ausgehen, dass das Preisniveau im kommenden halben Jahr steigt, den höchsten Wert seit 2008 erreicht.

Die befragten Anleger sorgen sich um eine mögliche Geldentwertung: 67 Prozent derer, die mit Preissteigerungen rechnen, fürchten um ihr Erspartes.

Allianz setzt stärker auf Beteiligungskapital

Donnerstag, 21. Januar 2010

Die Allianz will ihr Engagement bei Beteiligungskapital ausbauen. Derzeit seien rund 7 Milliarden Euro von über 400 Milliarden Euro Kapitalanlagebestand der Allianz im Bereich Private Equity investiert. Je nach Gelegenheit könnten weitere rund 15 Milliarden Euro hinzukommen. Diese Anlageform entspreche auch dem Selbstverständnis des Unternehmens als langfristiger Investor.

ECK & OBERG -Kommentar:

Unsere Kunden sind der Allianz weit voraus und investieren schon lange in diese lukrative Anlageform. Möchten Sie mehr erfahren? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf:

http://eck-oberg.com/produkte-dienstleistungen/vermoegensmanagement/beteiligungen/private-equity-beteiligungen/private-equity.html

Deutsche Bank will Investment-Banking in China stark ausdehnen

Freitag, 04. Dezember 2009

Für Sie gelesen: Handelsblatt 04.12.2009

DB gründet Gemeinschaftsunternehmen mit Shanxi Securities und will in 3 bis 5 Jahren einen Marktanteil von 5-8% erreichen.

ECK & OBERG-Kommentar:

Wollen Sie ebenfalls auf diesem sehr lukrativen Markt mitmischen? Dann investieren Sie nicht in Banken, sondern in die gleichen Projekte, wie es Investment-Banker tun. Mit Private-Equity- Fonds, die speziell für den chinesischen Markt aufgelegt wurden können Sie profitieren. Die Einstiegschancen sind genau jetzt besonders günstig. Möchten Sie eine kostenlose DVD zu diesem Thema erhalten? Dann rufen Sie uns an!